Eindrucksvolles Zisterzienserkloster

Kloster und Schloss Salem

Bibliothek im Kloster und Schloss Salem; Foto: Dr. Ulrich Knapp
Ein Ort der Wissenschaft

Die Bibliothek

Der großartige Saal der Bibliothek verdeutlicht, welcher Wert Büchern in Salem beigemessen wurde. Kostbare Handschriften aus frühester Zeit befinden sich heute in Heidelberg. Die Ausstattung im klassizistischen Stil entstand 1786 bis 1796 und ist heute noch erhalten.

Detailansicht des Bibliothekssaals in Kloster und Schloss Salem; Foto: Dr. Urlich Knapp

Farblosigkeit war im Klassizismus vornehm.

Ein heller, hoher Saal

Ein flaches Gewölbe überspannt den breiten, zweigeschossigen Saal. Das dunkle, grobe Rautenmuster im Parkett kontrastiert mit den barocken fein ziselierten Stuckaturen der Decke von Franz Joseph Feuchtmayer. Ursprünglich farbig, wurden sie bei der klassizistischen Erneuerung weiß übertüncht, ebenso wie die Deckengemälde von Anton Bastian, die inzwischen wieder zu sehen sind. Farblosigkeit galt im Klassizismus als Zeichen von Vornehmheit – der Lektüre konnte die lichte Farbgebung gewiss nicht schaden.

Detailansicht des Bibliothekssaals in Kloster und Schloss Salem; Foto: Dr. Urlich Knapp

Bücher aus dem Mittelalter sind erhalten.

Wissen auf zwei Etagen

Vom Brand 1697 weitgehend verschont, stammte der Bestand der Klosterbibliothek aus dem Mittelalter – Salem besaß ein eigenes Skriptorium – und war durch gezielte Ankaufspolitik bis ins 18. Jahrhundert gewaltig angewachsen. Bei der klassizistischen Erneuerung wurden zum Raum passende Bücherschränke angeschafft, einige stehen heute wieder hier. 1826 wurde der Bestand – 60.000 Bücher, 495 Handschriftenbände vom 9. bis 18. Jahrhundert und 30.000 Drucke – an die Universitätsbibliothek Heidelberg verkauft.

Zwei Äbte sind in der Bibliothek präsent

Die Porträts von zwei der wichtigsten Salemer Äbte des 18. Jahrhunderts sind immer in der Bibliothek zu sehen: Abt Konstantin Miller baute Salem ab 1725 zu einer barocken Residenz aus. Abt Anselm II. Schwab brachte unermüdlich weitere Bauprojekte wie die Wallfahrtskirche Birnau oder die neue Ausstattung des Münsters voran.

Porträt Abt Konstantin Miller in der Bibliothek von Kloster und Schloss Salem;  Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt
Porträt Abt Anselm Schwab in der Bibliothek von Kloster und Schloss Salem;  Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt
Porträt Abt Robert Schlecht in der Bibliothek von Kloster und Schloss Salem;  Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt

In der Bibliothek befinden sich die Porträts der wichtigsten Äbte.

Mehr erfahren

Persönlichkeiten
Kunstwerke & Räume
Stilepochen
Arbeit & Vergnügen

Bitte wählen Sie maximal 5 Schlagwörter aus.