Kloster und Schloss Salem

AUF DEN SPUREN DER SALEMER MÖNCHERadfahren und Wandern

Das älteste Zisterzienserkloster am Bodensee ist auch für Radfahrer ein attraktives Ausflugsziel. Mit dem Kurzführungsprogramm „Mal schnell ins Münster“ kommen auch Gäste mit wenig Zeit auf ihre Kosten.

Radfahren

Kloster und Schloss Salem, Blick Richtung Altarraum des Münsters

Die größte Zisterzienserkirche weit und breit.

VIELE (RAD)WEGE FÜHREN NACH SALEM

Die ehemalige Zisterzienser-Abtei liegt an mehreren beliebten Radwegen, darunter der Bodensee-Radweg und der Bäderradweg. Der nahegelegene Gasthof Schwanen ist Ausgangspunkt vieler Tages- und Ferntouren. Welche Route Sie auch wählen – die Schlossanlage mit ihrer Vielzahl architektonischer Stile ist immer einen Besuch wert.

Kloster und Schloss Salem, Prälatur

Die Prälatur: ein Zeichen der Macht.

IHR BESUCH MIT DEM RAD

Direkt am Eingang zu Kloster und Schloss gibt es ausreichend Fahrradständer – auch für größere Gruppen. Im Eingangspavillion und in der Prälatur (vor dem Eingang zum Klostermuseum) finden Sie Schließfächer für Ihr Gepäck. Alle unsere Monumente sind außerdem mit Reparaturkits und Überziehern für Klickpedalschuhe ausgestattet.

Informationen zur Anfahrt 

Wandern

Wandernde Familie

Ein Fußbad erfrischt beim Wandern.

WANDERN RUND UM SALEM

Der Prälatenweg verbindet das Kloster und Schloss Salem mit der Wallfahrtskirche Birnau. Dazwischen wandert man durch Wald und Weinberge, vorbei an Weihern, die noch heute von der Teichwirtschaft der Salemer Mönche zeugen. Früher diente der Prälatenweg als Wirtschaftsweg des Klosters und wurde mit dem Bau der Wallfahrtskirche auch zum Prozessionsweg.