EINE DER MÄCHTIGSTEN REICHSABTEIEN SÜDDEUTSCHLANDS
Kloster und Schloss Salem

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten in Kloster und Schloss Salem aus den vergangenen Monaten.


38 Treffer

Kloster und Schloss Salem

Freitag, 25. September 2020 | Feste & Märkte

„Erlebnistag im Kloster“ am 11. Oktober unter dem Motto „ Klöster für die Ewigkeit“

Auch in Zeiten von Corona findet der beliebte „Erlebnistag im Kloster“ statt, den die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Kloster Bronnbach bei Wertheim veranstalten. Am 11. Oktober bieten die teilnehmenden Klöster unter dem Motto „Klöster für die Ewigkeit“ ein Programm für die ganze Familie– so auch in Kloster und Schloss Salem. Hier können die Gäste ab 10.30 Uhr mit Sonderführungen in die Welt der Zisterzienser eintauchen. Das weitläufige Gelände, der Hofgarten, das Münster, die Prälatur und die Museen bieten weitere spannende Erkundungsmöglichkeiten. Der Kaisersaal, die Bibliothek und der „Betsaal“ sind zur individuellen Besichtigung geöffnet. Dort finden von 11 bis 16 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde Kurzführungen statt. Den Abschluss des Aktionstages bildet um 18 Uhr ein Konzert im Münster mit mittelalterlicher Vokalmusik im Dialog mit zeitgenössischen Improvisationen. Die Veranstaltungen sind auf die Regeln der Corona-Verordnung des Landes abgestimmt. Eine Übersicht über das Programm am 11. Oktober ist auf dem Internetportal unter www.schloesser-und-gaerten.de abrufbar.

Detailansicht
Kloster und Schloss Salem

Montag, 21. September 2020 | Ausstellungen

Michaelistag in Kloster und Schloss Salem – Erzengel im Münster ausgestellt

Ein traditionsreicher Festtag, dessen Bedeutung heute fast in Vergessenheit geraten ist: Das ist der Michaelistag am 29. September. Der Erzengel Michael galt als Bezwinger des Teufels, der ihm in Gestalt eines Drachen entgegentritt, und als Anführer der himmlischen Heerscharen. Verehrt wurde er zudem als Heilkundiger und himmlischer Arzt. Er war daher der Patron vieler Kirchen sowie der Soldaten, der Krieger und der Kranken. In der sakralen Kunst war der Erzengel Michael ein häufiges Bildmotiv: als Kämpfer und Drachentöter, in glänzender Rüstung und mit einer Lanze in der Hand, die er in das Tier bohrt. In Kloster und Schloss Salem hat sich eine große vergoldete Statue des Erzengels als besondere Kostbarkeit erhalten. Sie hat normalerweise im Klostermuseum ihren Platz, wird aber im Oktober im Salemer Münster ausgestellt sein.

Detailansicht
Kloster und Schloss Salem

Montag, 14. September 2020 | Führungen & Sonderführungen

„Unendlich schön“: Macht und Glanz im Bewusstsein der Endlichkeit

Salem war eines der mächtigsten Klöster in Süddeutschland und als Reichsabtei nur dem Kaiser untergeben. Obwohl die Ordensregel der Zisterzienser irdischen Prunk verbot, glich das Kloster mit seinen barocken Bauten und der reichen Ausstattung mehr einer Schlossanlage. Das Wissen um die Vergänglichkeit allen weltlichen Glanzes war im Kloster dennoch in vielen Details präsent. So erinnern etwa kostbare Alabaster-Figuren im Münster an verstorbene Äbte, Stifter oder den Ordensgründer Bernhard von Clairvaux. Im Rahmen ihres Themenjahrs „Unendlich schön. Monumente für die Ewigkeit“ laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Besucherinnen und Besucher ein, die Entwicklung des Klosters zur barocken Anlage zu erleben. Die Sonderführung durch das Münster, am Sonntag, den 20. September um 15 Uhr greift den Wandel von der gotischen Eleganz zur barocken Pracht auf.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Wilhelm I., König von Württemberg und Held der Weinbauern

Am 15. September beginnt traditionell die Weinlese. Wilhelm I., König von Württemberg, hatte einen prägenden Einfluss auf das Land und seinen Wein. In einer Zeit großer wirtschaftlicher Not leitete er Reformen und Innovationen ein – wegweisend auch für den württembergischen Weinbau. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor, Gründer der Mannheimer Meteorologischen Gesellschaft

Am 15. September 1780, heute vor 240 Jahren, wurde die Mannheimer Meteorologische Gesellschaft gegründet. Mit ihrer Gründung bewies Carl Theodor, Kurfürst von der Pfalz und Bayern, Weitblick: Die präzise Messung, die ausgeklügelte Methodik und das internationale Forschungsnetzwerk waren wegweisend. Carl Theodor erwies sich als Held der Wissenschaft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer sommerlichen Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 24. August 2020 | Allgemeines

Sommeraktion „Heldenhaft2020“: Dank für die stillen Helden der Coronazeit.

Halbzeit der Sommerferien – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wem man in diesem besonderen Sommer Dankeschön sagen möchte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden in diesem Jahr dazu ein, mit einer „Schlosscard“ danke zu sagen. Vier Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes geben das historische Beispiel dafür und die Sommeraktion fragt danach: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wem dabei jemand aus der eigenen Umgebung einfällt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Kloster und Schloss Salem

Donnerstag, 13. August 2020 | Allgemeines

„Honigfließender Lehrer“. Bernhardstag am 20. August

Am 20. August 1153, heute vor 867 Jahren, starb Bernhard von Clairvaux. Der bedeutende Kirchenlehrer ist immer noch hoch verehrt: war er doch einer der bedeutendsten Mönche dieses Ordens und für dessen Ausbreitung über ganz Europa verantwortlich. Der Bernhardstag am 20. August ist einer der wenigen Heiligentage, die auch in den Kalendern der evangelischen und anglikanischen Kirchen vermerkt sind. Auch in Kloster und Schloss Salem trifft man auf diesen Heiligen: Man begegnet ihm im Münster – zusammen mit einem „Honigschlecker“.

Detailansicht