Eindrucksvolles Zisterzienserkloster

Kloster und Schloss Salem

Abtsalon in Kloster und Schloss Salem; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Urheber unbekannt
Kunstsinnig und ehrgeizig

Anselm II. Schwab

Anselm II. Schwab (1713–1778) ist der bekannteste unter den 40 Äbten der Reichsabtei. In seiner langen Amtszeit von 1746 bis 1778 entstanden die Wallfahrtskirche Birnau, der Abtsalon, der hohe Turm des Münsters und dessen klassizistische Ausstattung, aber auch die erste deutsche Sparkasse.

Abt Anselm II. Schwab, Gemälde in Kloster Salem, Detailansicht; Foto: Dr. Ulrich Knapp

Anselm gründete die erste Sparkasse.

Was war Abt Anselm besonders wichtig?

Anselm trat mit 18 Jahren in Kloster Salem ein. 1737 erhielt er in Konstanz die Priesterweihe. Seine große Stunde war gekommen, als sein Vorgänger Stephan II. Enroth 1746 nach nur einjähriger Amtszeit verstarb. Als Reichsabt war sich Anselm den Repräsentationspflichten seines Standes durchaus bewusst und vertrat diese Auffassung auch nach außen. Er wurde sogar kaiserlicher Geheimrat, sorgte jedoch auch für die Armen: Er gründete 1749 eine Waisenkasse – die erste Sparkasse Deutschlands.

Blick zur Wallfahrtskirche Birnau und über den Bodensee; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Sven Grenzemann

Die Wallfahrtskirche Birnau.

Was war sein größtes Bauprojekt?

Bereits Abt Stephan II. hatte den Baumeister Peter Thumb mit dem Bau einer Wallfahrtskirche am Bodenseeufer beauftragt, die eine alte Marienkapelle an anderer Stelle ersetzen sollte. Bei den Pilgern stieß die Verlegung der wundertätigen Marienstatue auf Skepsis. Anselm trieb den Bau der Kirche dennoch tatkräftig voran. Nach nur vierjähriger Bauzeit wurde die sogenannte Birnau im September 1750 geweiht. Sie erhielt eine reiche barocke Ausstattung von Gottfried Bernhard Göz und Joseph Anton Feuchtmayer.

War Abt Anselm ein Kunstkenner?

Von der barocken Ausstattung der Birnau über den Abtsalon im Stil des Rokoko bis zur frühklassizistischen Ausgestaltung des Münsters war Abt Anselm II. bei seinen Bauprojekten immer auf der Höhe der Zeit. Die Alabaster-Ausstattung, die den Innenraum des Münsters bis heute prägt, ist das bedeutendste Altar- und Skulpturenensemble dieser Zeit in Süddeutschland.

Besucher im Münster von Kloster und Schloss Salem; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Niels Schubert

Abt Anselms Bauwerke wirken noch heute.

Auch interessant

Mehr erfahren

Persönlichkeiten

Bitte wählen Sie maximal 5 Schlagwörter aus.