Dienstag, 14. Juni 2016

Kloster und Schloss Salem | Sonstige Veranstaltungen SCHLOSSERLEBNISTAG 2016

Am Sonntag wird in vielen Schlössern der Schlosserlebnistag begangen – auch in den Schlössern von Meersburg und Salem. Der Festtag der Schlösser – er findet 2016 bereits zum sechsten Mal in Folge statt – wendet sich mit seinem Programm besonders an Familien und Kinder. Im Neuen Schloss Meersburg stehen an diesem Tag Führungen, eine Handwerksausstellung und Aktionen für Kinder auf dem Programm. Und im Kloster und Schloss Salem können Familien auf den Spuren der Mönche wandeln: Es gibt eine Führung im Mönchsgewand, geflügelte Himmelsboten und einen Rundgang samt Weinprobe für Weinliebhaber.

Reichhaltiges Familienprogramm beim Schlosserlebnistag am 19. Juni 2016

Am Sonntag wird in vielen Schlössern der Schlosserlebnistag begangen – auch in den Schlössern von Meersburg und Salem. Der Festtag der Schlösser – er findet 2016 bereits zum sechsten Mal in Folge statt – wendet sich mit seinem Programm besonders an Familien und Kinder. Im Neuen Schloss Meersburg stehen an diesem Tag Führungen, eine Handwerksausstellung und Aktionen für Kinder auf dem Programm. Und im Kloster und Schloss Salem können Familien auf den Spuren der Mönche wandeln: Es gibt eine Führung im Mönchsgewand, geflügelte Himmelsboten und einen Rundgang samt Weinprobe für Weinliebhaber.

IN MEERSBURG FÜHRUNGEN FÜR DIE GANZE FAMILIE
Das Neue Schloss Meersburg empfängt Familien am Schlosserlebnistag zu einem abwechslungsreichen Programm. Die Schlossführung „Residenz mit Meerblick“ leitet die Gäste durch die Privaträume der Fürstbischöfe von Konstanz und das prunkvolle Staatsappartement. Die Kinderkostümführung „Leben am Hofe“ zeigt, wie man sich in adligen Kreisen gekleidet, begrüßt oder Feste gefeiert hat. Begleitet werden die Kinder dabei von der der Bodensee-Lachmöwe „Ridibunda“. Unter dem Motto „Purpur, Gold und Kobaltblau – Farben im Barock“ erfahren die Besucher bei einem Rundgang, wofür die kostbaren Farben einst standen: So galt etwa der Purpur als Farbe der Macht, reserviert für Kaiser, Könige und hohe kirchliche Würdenträger wie die Fürstbischöfe von Konstanz. Den ganzen Tag über ist die Handwerksausstellung „Werte“ zu sehen. Hier geben Diplom-Restauratoren und Handwerksbetriebe Einblicke in ihr Können. Im Gartensaal wird außerdem Kinderschminken angeboten. Und auf der Terrasse sorgt ein Drehorgelspieler für stimmungsvolle musikalische Unterhaltung.

EINBLICKE IN DIE WELT VON KLOSTER UND SCHLOSS SALEM
In Kloster und Schloss Salem ist das Programm am Schlosserlebnistag am 19. Juni besonders umfangreich und einladend. Bei Schlossführungen können die Besucher die prachtvollen Räume der Abtswohnungen, die festlichen barocken Säle und das gotische Münster bewundern. Unter dem Motto „Salemer Lebenswelten“ bekommt man bei einer Führung im Mönchsgewand Einblicke in das klösterliche Leben zwischen Gebet und Askese, Macht und Repräsentation. „Weingeschichten“ hört man bei einem Rundgang für Erwachsene durch Weinkeller, Kloster, Kreuzgang und Kirche. Zur Führung gehört eine Verkostung von drei Weinen, garniert mit Geschichten zur Salemer Weinkultur.

SALEMER GARTENKULTUR UND BRANDSCHUTZ BEI DEN MÖNCHEN
Besonders eindrucksvoll ist für Kinder und Familien die Führung „Auf den Spuren der weißen Mönche“. Bei diesem Rundgang können die Kinder passende klösterliche Kutten anziehen und entdecken so das einstige Zisterzienserkloster auf ganz eigene Weise. Mehr über die Salemer Gärten im Wandel der Zeit erfährt man bei der Führung „Der Abbtey Lust-, Baum- und Kuchelgarten“. Und beim Rundgang zum Thema „Geflügelte Himmelsboten“ dreht sich alles um Engel im Salemer Münster. Wie fortschrittlich und wie existenziell wichtig der Brandschutz bei den Mönchen war, zeigt die Sonderführung „300 Jahre Feuerwehrgeschichte“. Bei einem weiteren Rundgang durch die Klosteranlage werden die komplexen Wasserversorgungssysteme des Salemer Klosters erläutert. Zum Ausklang des Schlosserlebnistages präsentiert das Calmus Ensemble bei einem Konzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele Musik von der Renaissance bis zur Moderne.

NEUE TRADITION SEIT SECHS JAHREN
Am 19. Juni öffnen die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes ihre Tore zum Schlosserlebnistag, der in diesem Jahr unter dem Titel „Schlossspitzen“ steht. Der Festtag der Schlösser findet zum sechsten Mal statt: Immer am dritten Sonntag im Juni bieten alle Monumente, die sich beteiligen, ein besonderes Programm, erlebnisorientiert und überwiegend an Familien gerichtet. Veranstalter sind die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und der Verein „Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg“, in dem sich kommunale, staatliche und private Kulturdenkmäler zusammengeschlossen haben. Das diesjährige Motto „Schlossspitzen“ wird wieder je nach Ort ganz unterschiedlich aufgegriffen. Von ungewöhnlichen Führungen bis zu Festen ist alles geboten. Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, erläutert das Konzept: „Die Idee des Schlosserlebnistags ist, dass man an diesem Tag überall mit viel Spaß die Schlösser im Land kennenlernen kann, und zwar mit einem Angebot, das keine kulturellen Schwellen errichtet und das sich besonders auch an Familien wendet.“

TERMIN
Schlosserlebnistag am Sonntag, 19. Juni 2016

SERVICE
NEUES SCHLOSS MEERSBURG
9.30 Uhr bis 18.00 Uhr: Handwerksausstellung "Werte"
11.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Kinderschminken im Gartensaal
11.00 bis 17.00 Uhr: Drehorgelspieler auf der Terrasse
14.00 Uhr: "Residenz mit Seeblick" - Schlossführungen durch die Beletage, Schlosskirche und das Teehäuschen
15.00 Uhr: Kinderkostümführung: "Leben am Hofe"
16.00 Uhr: "Purpur, Gold und Kobaltblau - Farben im Barock"

EINTRITT
Je nach Veranstaltung unterschiedlich

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Neues Schloss Meersburg
Schlossplatz 12
88709 Meersburg
Telefon +49 (0) 75 32 . 80 79 41 - 0
<link>info@neues-schloss-meersburg.de

SERVICE
KLOSTER UND SCHLOSS SALEM
10.30 Uhr und 16.30 Uhr
Kloster- und Schlossführung. Einstündige Führungen durch die prachtvollen Innenräume des Schlosses und das gotische Münster.

11.00 Uhr und 13.00 Uhr
„Salemer Lebenswelten". Einblicke in das klösterliche Leben zwischen Gebet und Askese, Macht und Repräsentation. Eine Führung im Mönchsgewand. Dauer: 1,5 Stunden

11.00 Uhr
„Weingeschichten". Bei einem Rundgang für Erwachsene durch Weinkeller, Kloster mit Speisesaal der Mönche, Kreuzgang und Kirche gibt es drei ausgewählte Weine zur Verkostung, garniert mit Geschichten zur Salemer Weinkultur.

11.30 Uhr
„Der Abbtey Lust-, Baum- und Kuchelgarten". Salemer Gärten im Wandel der Zeit. Eine Geschichte der klösterlichen Gartenkultur mit vielen Facetten.

12.30 Uhr
„Geflügelte Himmelsboten". Engel im Salemer Münster.

•14.00 Uhr und 16.00 Uhr
„300 Jahre Feuerwehrgeschichte". Brandschutz vom Klosterbrand im Jahre 1697 bis heute.

15.00 Uhr
„Wasser - Brunnen - Gärten" – Wasserwirtschaft der Zisterzienser.
Auf einem Rundgang durch die Klosteranlage werden die hochkomplexen Wasserversorgungssysteme des Salemer Klosters erläutert.

15.00 Uhr
„Auf den Spuren der weißen Mönche". Im Mönchsgewand gehen die Besucher auf Entdeckungstour. Für Familien und Kinder geeignet.

19.30 Uhr
Ludwigsburger Schlossfestspiele. Calmus Ensemble: Europäische Vokalmusik. Geistliches Konzert im Münster mit Musik von der Renaissance bis zur Moderne.

EINTRITT
Tagespreis inklusive Eintritt und Teilnahme an mehreren Führungen:
Erwachsene 11,00 €. Kinder (6-15 Jahre) 4,50 €
Ausgenommen: Führung „Weingeschichten": Erwachsene 13,00 €

KLOSTER UND SCHLOSS SALEM
Schlossverwaltung Salem
88682 Salem
Telefon + 49(0)7553.916 53-36
<link>schloss@salem.de

 

Download und Bilder