Mozart-Sommer Schloss Salem Kammerkonzert – Minguet Streichquartett

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Kloster und Schloss Salem
Konzert & Theater
Termin: Sonntag, 22.08.2021, 11:00

In diesem Jahr findet in den historischen Räumlichkeiten von Schloss Salem wieder das kleine Kammermusik Festival Mozart-Sommer Schloss Salem statt.  

Das Minguet Quartett - gegründet 1988 - zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt, wobei seine so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen für begeisternde Hörerfahrungen sorgen – „denn die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Namenspatron ist Pablo Minguet, ein spanischer Philosoph des 18. Jahrhunderts, der sich in seinen Schriften darum bemühte, dem breiten Volk Zugang zu den Schönen Künsten zu verschaffen: Das Minguet Quartett fühlt sich dieser Idee mehr denn je verpflichtet.

Es werden die Werke L. van Beethoven Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2 sowie L. van Beethoven Streichquartett cis-moll op. 131 aufgeführt.

Minguet Streichquartett: 
Ulrich Isfort, 1.Violine
Annette Reisinger, 2.Violine
Aida-Carmen Soanea, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Service

Adresse

Kloster und Schloss Salem
88682 Salem

Kartenverkauf

Kartenvorverkauf über Reservix.

Treffpunkt

Kaisersaal

Preis

Einzelkarten
Erwachsene 35,00 €
Ermäßigt 31,00 €

Abonnement
Erwachsene 95,00 €
Ermäßigt 85,00 €

Hinweis

Sollte der Gesetzgeber auf Grund der Corona Situation Hygienekonzepte vorschreiben, sind mit allen Künstlern kreative Doppelvorstellungen verabredet. Wir werden Sie in diesem Fall umgehend und rechtzeitig informieren.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.