Bypass Repeated Content

Eindrucksvolles Zisterzienserkloster

Kloster und Schloss Salem

Kloster und Schloss Salem, Feuerwehrmuseum, Dampffeuerspritze; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Petra Gericke
Führungen vom 14. bis 22. September 2019

Technikwoche

In den landeseigenen Monumenten haben sich erstaunliche Zeugnisse aus der Geschichte der Technik erhalten. In der Technikwoche vom 14. bis 22. September stehen sie im Mittelpunkt. Mit seinem 700 Jahre alten Münsterdach und einem Feuerwehrmuseum zeigt Kloster und Schloss Salem verschiedene Facetten der Technikgeschichte.

Kloster und Schloss Salem, Dachraum über dem Kaisersaal; Foto: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Ravensburg, Joachim Feist

Der Dachstuhl über dem Kaisersaal.

EIN 700 JAHRE ALTES DACH

Kaum zu glauben, aber wahr: Während 1697 ein Großteil des Klosters abbrannte, blieb das Münster bis hinauf zum hölzernen Dachstuhl unversehrt. Wie die Jahresringe verraten, stammen die ältesten Dachbalken über dem Chor noch aus der Zeit um 1300. Damit nicht genug: Auch ein Großteil der grünlich bis honigfarbig glasierten Dachziegel stammt noch aus dieser Bauzeit. Während heutige Fabrikziegel nur wenige Jahrzehnte alt werden, überdauerten die handgestrichenen Ziegel vergangener Zeiten viele Jahrhunderte.

Kloster und Schloss Salem, Außenaufnahme vom Münster; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Sven Grenzemann

Erhaltene Handarbeit auf dem Dach.

DIE KUNST DER ZIEGELBRENNEREI

Für die Ziegelherstellung im Mittelalter bedurfte es einer langen Vorbereitung: Der Lehm wurde im Winter zuerst der Witterung ausgesetzt, wodurch er sich im Frühjahr einfacher weiterverarbeiten ließ. Erst nach einer Prozedur aus Wässern, Treten und Trocknen konnte der Lehm in Form gebracht und gebrannt werden. Der Ton der Ziegelsteine variierte dabei je nach Eisengehalt von Rosa über Tiefrot bis zu Ocker. In der Führungen „Die Dachwerksgeschichte des Salemer Münsters" kann man viele weitere spannende Details erfahren.

Kloster und Schloss Salem, Feuerwehrmuseum, Klosterwache; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Petra Gericke

Historischer Löschwagen.

FEUERSPRITZEN UND LÖSCHWAGEN

Der zerstörerische Brand von 1697 führte dazu, dass ein ehemaliges Kloster heute mit einem Feuerwehrmuseum aufwarten kann. Während die Feuerspritzengarage mit den originalen Löschwagen der Zisterzienser am historischen Ort, in der Prälatur unterhalb der Prunktreppe, zu bestaunen ist, befindet sich das Feuerwehrmuseum in einem Landwirtschaftsgebäude gegenüber dem Sennhof. Hier gewinnen Besucher bei der Führung „Wasser marsch!“ einen Überblick über die breite Palette von Brandschutzmaßnahmen bis in die heutige Zeit.

Eine Woche voller Technikdenkmale

Neben Kloster und Schloss Salem bieten weitere Monumente Führungen zu ihren jeweiligen Schätzen aus Technik und Wissenschaft an. Im Botanischen Garten Karlsruhe zeigen die Gewächshäuser mit ihrer historischen Glas-Eisen-Konstruktion avancierte Bautechnik. Und im Residenzschloss Ludwigsburg lässt sich die älteste erhaltene Bühnenmaschinerie der Welt bestaunen.

Kloster Ochsenhausen, Azimutalquadrant; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Steffen Hauswirth
Botanischer Garten Karlsruhe, Innenaufnahme vom Palmenhaus; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Dirk Altenkirch
Residenzschloss Ludwigsburg, Zuschauerraum des Schlosstheaters; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Joachim Feist

Raffinierte Technik mit jahrhundertealter Tradition: Vom 14. bis 22. September stehen diese Zeugnisse für Erfindergenie und Tüftlergeist im Mittelpunkt.

Service

Technik mit Geschichte

im Rahmen der Technikwoche vom 14. bis 22. September 2019

  • Führung „Die Dachwerksgeschichte des Salemer Münsters – so vielfältig wie die Geschichte der Kirche selbst“
  • Führung „Wasser marsch!“ 

VERANSTALTUNGSORT

Kloster und Schloss Salem
Münster oder Feuerwehrmuseum

TERMINE

Führung „Die Dachwerksgeschichte des Salemer Münsters“
Samstag,14., Sonntag, 15. sowie Samstag, 21. und Sonntag, 22. September 2019
jeweils um 15.00 Uhr
  
Führung „Wasser marsch!“ 
Samstag, 14. bis Sonntag, 22. September 2019
täglich um 13.00 Uhr

Preis

Führung „Die Dachwerksgeschichte des Salemer Münsters“
Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 26,50 €


Führung Führung „Wasser marsch!“ 
Erwachsene 11,00 €
Ermäßigte 5,50 €
Familien 26,50 €

Information und Anmeldung

Kloster und Schloss Salem
88682 Salem

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Technikwoche

Aktionswoche vom 14. bis 22. September 2019